Drees & Sommer SE

The blue way - Next exit

Unsere Arbeit für den neuen Imagefilm für Drees und Sommer startete im Mai 2019 mit den ersten Drehbuchbesprechungen. Es war klar, dass dieses Projekt sehr aufwändig werden wird. Gemeinsam mit dem Regisseur Maximilian Buck entwickelten wir in den kommenden Monaten die visuellen Effekte und damit auch Teile der Welt in der der Film spielt. Nach ein paar spannenden Drehtagen im Studio und in Hong-Kong folgte die Postproduktion.

Es gab verschiedene Aufgaben zu bewältigen. Die größte Herausforderung war auf jeden Fall die Weltenschmiede. Die Charaktere formen dort aus kleinen Kugeln ihre Visionen und vereinen sie zu einem neuen Gebäude. Diese Gebäude tauchen dann in der realen Welt auf. Da es keines dieser Gebäude in echt gibt, mussten sie sowohl für die Weltenschmiede, als auch für die reale Welt hergestellt werden.

Eine weitere Aufgabe war eine zum Stillstand gekommene Stadt zu zeigen. Die Menschen haben fluchtartig die Stadt verlassen, da sie nicht mehr lebenswert war. So mussten Straßen leer gemacht werden, Verfall gezeigt und mit Hilfe digitaler Set-Extensions eine belebte Stadt in eine verlassene transformiert werden.

Mit Hilfe unseres starken Kernteams (Marco Hakenjos, Stefan Hähnlein und Vincent Langer) war es möglich die kreativen und komplexen Kernthemen des Projekts zu lösen. Mit weiteren Partnern wurden dann die Shots umgesetzt und in die finale Form gebracht.

Es entstand ein Film der uns eine visuelle Reise durch die Architektur der Gegenwart und Zukunft ermöglicht, eine Reise in die Gedanken fiktiver Architekten und Denkern. Auch in diesem Film helfen die visuellen Effekte die Geschichte zu tragen und schenken uns Bilder die wir so noch nicht gesehen haben.

Nach mehreren Monaten Arbeit, schlaflosen Nächten und Wochenenden vor dem PC wurde der Film bei einer digitalen Firmenpräsentation gezeigt.

Credits

Client Drees & Sommer SE
Production Company Cinecore Motion Pictures GmbH
Co-Production Flyvision Media GmbH
Director Maximilian Buck
DOP Julia Schlingmann

Gallery

NOCH NICHT GENUG?

Diese Projekte könnten Sie auch noch interessieren: